Mutmacher

Nachdem die Forderung, den Hartz-IV-Satz kurzfristig zu erhöhen, bei der Politik kein Gehör fand, haben Diakonie und Landeskirche einen Fonds aufgelegt.

Der Regenbogen: Gottes Hoffnungszeichen

Mutmacher in der Corona-Krise

Die Corona-Krise bringt viele Menschen, denen es schon davor nicht gut ging, in große Not. Die Evangelische Landeskirche und die Diakonie in Württemberg haben deshalb den Fonds „Mutmacher“ aufgelegt. Er sichert unkomplizierte und unbürokratische Unterstützung. 

© Edgar Layher

„Viele freuen sich, dass an sie gedacht wurde.“

Der Mutmacher-Fonds hilft auch wohnungslosen Menschen, die in der Erlacher Höhe Unterstützung finden, Bewohnern der Eingliederungshilfe sowie weiteren Personen im Ambulant Betreuten Wohnen. Interview mit Wolfgang Sartorius, Vorstand der Erlacher Höhe.

© Maria Lin Kim, unsplash

Endlich Geld für Lebensmittel

Frau Z. floh vor vielen Jahren aus dem Irak. Obwohl sie arbeitet, können sie und ihre studierende Tochter sich keine Lebensmittel leisten. Wochenlang ernähren sie sich nur von Nudeln mit Soße und können sich keine Lebensmittel leisten. Der Mutmacher-Fonds hilft.