Auszeichnung für Unternehmen

Seit 15 Jahren zeichnet der Lea-Mittelstandspreis kleine und mittelständische Unternehmen aus. Ausgelobt wird er von Caritas, Diakonie und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus in Baden-Württemberg. Lea steht für Leistung, Engagement und Anerkennung.

Das gemeinsame Ziel der Veranstalter ist, das Konzept der verantwortungsvollen Unternehmensführung im Sinne der Corporate Social Responsibility (CSR) zu befördern. Dabei liegt das Augenmerk auf Kooperationen zwischen privatwirtschaftlichen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen. Gelingende Kooperationen zwischen diesen beiden Akteuren stärken die Gesellschaft und unterstützen bei der Lösung gesellschaftlicher und sozialer Problemlagen. Sie sind Vorbild und gutes Beispiel. Durch die öffentliche Wertschätzung dieser CSR-Aktivitäten würdigen die Partner dieses freiwillige gesellschaftliche Engagement und sagen Danke.

Im Mittelpunkt stand auch im Jubiläumsjahr 2021 die Preisverleihung am 1. Juli. In drei Kategorien wurden jeweils ein Preisträger und vier beispielhafte Unternehmen geehrt. 256 Unternehmen haben sich am Wettbewerb beteiligt – damit ist die Lea der größte CSR-Preis in Deutschland.

Darüber hinaus gab es ein Jubiläumsprogramm mit weiteren Veranstaltungen zu verschiedenen Themen rund um werteorientierte Unternehmensführung.

Am 20. Mai 2021 wurden 450 Bäume der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald gespendet. Für jede Bewerbung ein Baum. Der kleine Jubiläumswald wächst nun in Althütte im Welzheimer Wald und symbolisiert das wachsende und auf festen Werten gründende Engagement der mittelständischen Unternehmen in Baden-Württemberg.