Diakonie international

Die Diakonie Württemberg ist immer schon über die Landesgrenzen hinaus engagiert. Als Landesstelle für Brot für die Welt, Diakonie Katastrophenhilfe und Hoffnung für Osteuropa, aber auch als Arbeitgeberin für Menschen anderer Herkunft. Auch die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen ist ein wichtiges Arbeitsfeld.


© kzenon, Fotolia

In welcher Gesellschaft wollen wir leben?

Ob Schutz für verfolgte Menschen, Menschenrechte, Teilhabe, Empowerment, Partnerschaften, interkulturelles Lernen, interreligöse Praxis, globale Gerechtigkeit und faire Migration: Corona fordert zusätzlich heraus.

DWW, Weltwärts

Diakonie ganz international

Menschen auf der Flucht oder in der Migration sind oft benachteiligt. Deshalb sind viele Angebote der Diakonie auf sie ausgerichtet. Aber auch der Austausch in Freiwilligendiensten und Angebote zur Integration sind Arbeitsfelder.

Gestalteter Asylstuhl

Migrationsberatung für Erwachsene

Zugewanderte sollen sich gut integrieren können..

Gestalteter Asylstuhl

Weltweite Gerechtigkeit und faires Handeln

Als Landesstelle Brot für die Welt hat die Diakonie weltweite Themen.

Gestalteter Asylstuhl

Aktion „Hoffnung für Osteuropa“

Kirchen und Kirchengemeinden sind aktiv in Osteuropa.

Gestalteter Asylstuhl

Zehn Jahre Interkulturelle Orientierung

Einrichtungen machen sich auf den Weg zur gleichberechtigten Teilhabe aller.

Gestalteter Asylstuhl

Psychosoziale Unterstützung

Empowerment und Orientierung an persönlichen Ressourcen im Mittelpunkt.

Gestalteter Asylstuhl

Flüchtlingsarbeit setzt auf Beteiligung und Achtung

Gemeinsam etwas tun schafft Nähe. Über 1.000 Asylstühle zeugen davon.