Diakonische Wohnungslosenhilfe

Bundesweit einzigartiger Kurs

Der Fachverband Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werks Württemberg ist einer der größten Anbieter eines Grundlagenkurses in der diakonischen Wohnungslosenhilfe mit dem Schwerpunkt Recht in der Bundesrepublik.

Jedes Jahr kommen neue Mitarbeitende hinzu, die mit den komplexen fachlichen wie rechtlichen Fragestellungen konfrontiert sind. Kompetente Beratungsarbeit in der Wohnungslosenhilfe bedeutet insbesondere sichere Rechtsberatung. Themen im Sozialrecht und flankierende Rechtsgrundlagen sind zentrale Bestandteile des Beratungsalltags, werden in den Ausbildungen an den Hochschulen jedoch nicht ausreichend an die angehenden Sozialpädagoginnen und Sozialarbeiter vermittelt.

Theologische, historische und fachverwandte Aspekte

Die in zwei Teilen mit je fünf Fortbildungstagen organisierte Veranstaltung steigt jeweils mit theologischen Aspekten diakonischer Wohnungslosenhilfe ein: Was macht es aus, dass wir evangelisch, diakonisch unsere Aufgaben angehen? Welches diakonische Selbstverständnis von Sozialer Arbeit tragen wir weiter? Wie kann ich meine Rolle im Spannungsfeld zwischen Erfüllungsgehilfe der Kostenträger und Anwalt der Betroffenen wahrnehmen?

Vertieft werden auch Fragen von der historischen Entwicklung der Wohnungsnotfallhilfe in Baden-Württemberg bis hin zu Standards der Ordnungsrechtlichen Unterbringungen. Die rechtlichen Aspekte zu Verträgen, das Widerspruchs- und Klageverfahren und die rechtlichen Besonderheiten des Handlungsfeldes werden genau wie die sogenannten Verbundenen Hilfen zur Pflege, zum Bundesteilhabegesetz (BTHG), aber auch der Jugendhilfe, der Migrationsberatung, der Sucht, der Krankenversicherung und der Schuldnerberatung vertieft.

Gewonnen wurden profilierte Referentinnen und Referenten aus der Praxis, der Wissenschaft und Mitgliedseinrichtungen. Dieses Angebot ist bislang einzigartig in der Bundesrepublik und wurde erfolgreich angenommen. Leider konnte aufgrund der Corona-Pandemie der zweite Teil des Blocks nicht wie geplant stattfinden. Ersatztermine sind bereits gefunden und terminiert. Im Jahr 2021 soll ein weiterer Kurs angeboten werden.